Vier Gipfel im Mangfallgebirge

Aktivierungsberichte für das Mangfallgebirge - DA/MF oder DL/MF
Antworten
DF3MC
Beiträge: 40
Registriert: Mi 30. Jan 2013, 05:34

Vier Gipfel im Mangfallgebirge

Beitrag von DF3MC » So 5. Jul 2015, 08:21

2xGMA, 2xSOTA:
Vier Gipfel im Mangfallgebiet liegen relativ nah zusammen und können in einer Wanderung erreicht werden.
Karte3.jpg
Karte3.jpg (84.5 KiB) 2205 mal betrachtet
Der höchste ist der Buchstein (DL/MF-024), 1701m. Der Aufstieg beginnt mit einem steilen Pfad durch den
Wald, dann auf einem Klettersteig zur Tegernseer Hütte, einer DAV Alpenvereinshütte (http://tegernseerhuette.de/).
Den Gipfel des Buchsteins erreicht man in einer kurzen, steilen Kletterei.

Der Rossstein (DA/MF-013) nebenan ist einfacher zu erreichen, er liegt nur 3m tiefer und ist ein GMA-Gipfel.

Nach einem kurzen Abstieg erreicht man die Hochplatte (DL/MF-010), 1592 m. Auf dem breiten Gipfel ist
genug Platz für die Antennen.

Auf dem Rückweg zum Ausgangspunkt kann man noch einen kurzen Abstecher zum Sonnberg (DA/MF-005)
machen.
Buchstein mit Referenz k2.jpg
Hochplatte, Rossstein und Buchstein vom Sonnberg
Die Tegernseer Hütte liegt im Einschnitt zwischen Rossstein und Buchstein.
Buchstein mit Referenz k2.jpg (104.69 KiB) 2205 mal betrachtet
Sonnberg-Alm und Tegernseer Hütte bieten Möglichkeit zum Einkehren.
IMG_2172.jpg
Guten Appetit
IMG_2172.jpg (66.01 KiB) 2205 mal betrachtet
Zurückgelegte Gehstrecke: 11 km
Höhenunterschied insgesamt: 1260 m

Antworten