1A Tropo am 9. April 2017

alles zu Conteste, Regional-Wettbewerbe .....
Antworten
Benutzeravatar
dg7acf
Beiträge: 150
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 11:30
Wohnort: JO42ui

1A Tropo am 9. April 2017

Beitrag von dg7acf » So 9. Apr 2017, 17:13

09-04-2017 DM/NS-126 Hohe Egge 440 m
50W @ @-Ele Yagi 11 m über Grund
Alles 144 MHz SSB
ODX LA2IMA, LA6LCA JO59FE 781 km
s2s DK9LP/p DM/SA-001 Brocken 95 km

Schon seit ein paar Tagen wurde Hepburns Vorhersage für Sonntag immer besser. Spätestens Freitagabend war dann klar, dass irgendwas gehen würde. Und tatsächlich waren das Funkwetter wie das athmosphärische Wetter ganz wunderbar. Bei ca. 14 °C und prallem Sonnenschein ließ sich der noch kühle Wind sehr gut ertragen. Jetzt habe ich einen leichten Sonnenbrand im Nacken. Ein persönlicher Rekord, den ersten Sonnenbrand habe ich sonst immer erst Ende April / Anfang Mai gehabt. ;)
Hohe_Egge.jpg
Hohe_Egge.jpg (205.84 KiB) 356 mal betrachtet
Kurz nach dem Aufbau ging es mit zwei VHF-bekannten Rufzeichen los, DK2AE und DL2AAZ habe ich im qso überrascht. Dritter war PD3HIM, kurz danach kamen ON, OK und OZ ins Log. Zwischendrin immer wieder ein paar regionale Stationen. Dann LA2IMA, der seinen Nachbarn und Kumpel LA6LCA per SMS alarmiert. LA6LCA nicht so laut wie LA2IMA, der beständig lauter als 59 war. Auch eine Stunde später noch, als er wieder reinrief und wir noch ein bisschen übers VHF-DXen geklönt haben.

Irgendwann zwischendrin S2S mit DK9PL/p auf DM/SA-001. Der OM ist ganz neu in der Bergfunkszene und ich durfte ihm mit seiner Referenz aushelfen. Man kennt ja seine Hügel umzu... Ich konnte ihn hoffentlich anfixen, mal beim GMA reinzuschauen.
2017-04-09.jpg
2017-04-09.jpg (125.35 KiB) 356 mal betrachtet
Während eines Pile-Ups gesellt sich ein scheinbar unlis Wanderer zu uns und hört minutenlang interessiert zu. Sagt höflicherweise kein Wort, sondern stellt sich erst nach Ende des Pile-Ups als DH8AAN vor. Ich hatte mich schon gewundert, wie ein normaler Mensch das SSB-Gequake so lange aushalten kann. Er sei seit vielen Jahren qrt, aber ein paar Geräte lägen noch im Schrank. Er schien sich wirklich zu überlegen, wieder einzusteigen. Oh mann, so viel Werbung für den Amateur- und Bergfunk an einem Tag gemacht! ;)

Ahoi!
Zuletzt geändert von dg7acf am Di 11. Apr 2017, 08:41, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Spielfeld ist die Welt.

dl1dve
Beiträge: 98
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 14:54

Re: 1A Tropo am 9. April 2017

Beitrag von dl1dve » So 9. Apr 2017, 22:11

Moin Pom...
Ich war heute ab ca. 08:15 UTC vom Kahleberg DA/SX-284 JO60UR QRV. Anfangs ganz normal im SBW. Dann hörte ich auf der QRG 145.425Mhz in FM eine Station aus Gifhorn, welche sich scheinbar mit einer benachbarten Station unterhielt, auf welchem Wochenmarkt der Spargel gerade optimal zu kaufen wäre.....
Daraufhin ist mir deine Ankündigung eingefallen. Leider konnte ich dich nirgends finden. Ich hab noch PD2C in SSB gehört, aber er mich nicht. Das klingt im ersten Moment nicht sooo aufregend, aber meine Station war nur ein FT817 mit aufgesteckter RH-770 Antenne.
Vielleicht klappts ja mal mit einem S2S-QSO....

73 de Tom
DL1DVE

Benutzeravatar
dg7acf
Beiträge: 150
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 11:30
Wohnort: JO42ui

Re: 1A Tropo am 9. April 2017

Beitrag von dg7acf » Mo 10. Apr 2017, 18:39

Hej Tom,

ja, die drehen jetzt alle hier wegen des Spargels durch. In acht Wochen ist das aber alles wieder vorbei...

s2s auf 2m - immer gerne! Vielleicht von SX nach TH, wo ich mich ja auch öfters rumtreibe. Das ist ja nicht so schwierig, trotz qrp und Deines Rundstrahlers in Bodennähe. Vielleicht geht es aber auch irgendwann nach NI. Wenn Du die Geduld hast, können wir das im Sommer mal probieren. Dann wären aber ein horizontaler Strahler und 3-6 dB mehr auf Deiner Seite nicht schlecht. ;) Wenn die Bedingungen nicht so pralle sind, warten wir halt auf ein Flugzeug als Reflektor.

Aber das schöne an 2 m ist ja, dass Tropo halbwegs vorhersehbar ist. Mit Hepburn und der Wettervorhersage für Unlizenzierte kann man ein paar Tage im Voraus ziemlich sicher sagen, ob und wohin es gute Bedingungen geben wird. Auf weatherpal.se gibt es sehr schöne Vorhersagekarten für Europa incl. Isobarenkarte. Ich vergleiche den Luftdruckverlauf über die kommenden Tage oft mit Hepburn. Die Seite ist auf Schwedisch, die Bedienung geht aber intuitiv und 1025 hpa sind auch auf Schwedisch 1025 hpa.

2 m SSB geht und ist nicht tot. Jedenfalls nicht am Wochenende und man braucht auch keinen Contest, um auf mind. 4 QSOs zu kommen. Meist sammle ich deutlich mehr Stationen auf einer UKW-Aktivierung.

Ahoi aus Flachland
Pom
Mein Spielfeld ist die Welt.

Benutzeravatar
DB7MM
Beiträge: 254
Registriert: Sa 14. Apr 2012, 19:17
Wohnort: Kronach

Re: 1A Tropo am 9. April 2017

Beitrag von DB7MM » Mo 10. Apr 2017, 23:40

dg7acf hat geschrieben:
So 9. Apr 2017, 17:13
Jetzt habe ich einen leichten Sonnenbrand im Nacken. Ein persönlicher Rekord, den ersten Sonnenbrand habe ich sonst immer erst Ende April / Anfang Mai gehabt. ;)
Mit dem ersten Sonnenbrand sind wir gleich auf - vielleicht eine neue Disziplin beim Bergfunken: Sonnenbrand on the Air (SOTA). Ich habe mir am Sonntag auf DM/HE-035 und DM/HE-241 ebenfalls den ersten geholt. Hatte Deinen Spot auf 2m SSB schon gesehen, aber selber für 2m SSB nichts dabei. Schon witzig: Am Freitag habe ich auf DM/TH-004 noch in der Winterjacke aktiviert und war beim Abbau sogar um die Handschuhe dankbar. Da hatte ich im Vorfeld natürlich keinen Gedanken an Sonnencreme verschwendet.
dg7acf hat geschrieben:
So 9. Apr 2017, 17:13
Irgendwann zwischendrin S2S mit DK9LP/p auf DM/SA-001. Der OM ist ganz neu in der Bergfunkszene und ich durfte ihm mit seiner Referenz aushelfen. Man kennt ja seine Hügel umzu... Ich konnte ihn hoffentlich anfixen, mal beim GMA reinzuschauen.
Sollte das der OM sein, den ich in Kassel am Funktag getroffen habe? Er hatte einen Flohmarkstand und ich war gerade dabei, mir aus seinem Angebot ein feines Set Koax-Adapter zusammenzusuchen. Da sprach er mich wegen meines Namensschildchens mit SOTA-Logo darauf an. Er erzählte, er wolle am Sonntag auf den Brocken und dort auf 2m sein Glück versuchen. Leider hatte ich vor lauter Koax-Adapter komplett vergessen, ihn nach dem Rufzeichen zu fragen.
dg7acf hat geschrieben:
So 9. Apr 2017, 17:13
Während eines Pile-Ups gesellt sich ein scheinbar unlis Wanderer zu uns und hört minutenlang interessiert zu. Sagt höflicherweise kein Wort, sondern stellt sich erst nach Ende des Pile-Ups als DH8AAN vor.
Das ist in der Tat bei den unlizensierten Wanderern öfter ein Problem. Einerseits will man ihre Fragen gerne beantworten, andererseits hat man auf dem Band gerade ein Pileup losgetreten und will das auch abarbeiten. Da befürchte ich öfter, daß meine Antworten manchmal kurz angebunden und unhöflich rüberkommen.
Vielleicht sollte ich mir Hinweisschildchen mitnehmen: "Bergfunker in seinem natürlichen Habitat. Unterart des Funkamateurs. Der Funkamateur ist mit einer Population von 70 000 in Deutschland eine bedrohte Art. Sein Lebensraum wird durch Elektrogeräte mit mangelnder EMV zunehmend zerstört. Bitte nicht stören! Füttern erlaubt."

73 de Michael, DB7MM

Benutzeravatar
dg7acf
Beiträge: 150
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 11:30
Wohnort: JO42ui

Re: 1A Tropo am 9. April 2017

Beitrag von dg7acf » Di 11. Apr 2017, 08:30

Hej Michael!
DB7MM hat geschrieben:
Mo 10. Apr 2017, 23:40

Sollte das der OM sein, den ich in Kassel am Funktag getroffen habe? Er hatte einen Flohmarkstand und ich war gerade dabei, mir aus seinem Angebot ein feines Set Koax-Adapter zusammenzusuchen. Da sprach er mich wegen meines Namensschildchens mit SOTA-Logo darauf an. Er erzählte, er wolle am Sonntag auf den Brocken und dort auf 2m sein Glück versuchen. Leider hatte ich vor lauter Koax-Adapter komplett vergessen, ihn nach dem Rufzeichen zu fragen.
Als erfahrener Krimigucker kann ich Dir sagen, dass so ein Zufall sehr unwahrscheinlich wäre.Das muss der Gesuchte sein. 'Mein' Brockenaktivator kommt aus der Nähe von Hamburg.

Edit: Rufzeichendreher. DK9PL ist das korrekte Rufzeichen.

Ahoi
Pom
Mein Spielfeld ist die Welt.

Antworten