DA/ND-032 - Pilsberg/Hessenstein

Aktivierungsberichte für Norddeutschland - DA/ND
Antworten
DL9LBG
Beiträge: 5
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 17:35
Kontaktdaten:

DA/ND-032 - Pilsberg/Hessenstein

Beitrag von DL9LBG » So 30. Mär 2014, 01:31

Hallo, ich bin der Neue ;)

Ich hatte am 9. März die Freude und die Ehre, die Erstaktivierung Schleswig-Holsteins zu tätigen. Nachdem ich mich bereits Tage zuvor in die spannende GMA-Materie eingearbeitet hatte, stellte ich erfreut fest, dass sich eine wertbare Erhebung nur wenige Kilometer von meinem Heimat-QTH Lütjenburg/Ostsee befindet, nämlich der Pilsberg/Hessenstein DA/ND-032. Da lag es doch nahe, es gleich mal auszuprobieren, ob das was für mich ist, so portabel auf Bergen ohne Sauerstoffgerät 130 Meter über NN, Ostsee und Selenter See in Sichtweite.

Und wer sich erinnert: es war das Wochenende mit den grandiosen UKW-Überreichweiten. Ich hab mir also meinen FT-857D, 4,5-Ah-Bleigel-Akku und Zubehör in den Rucksack gestopft und einen 5-m-Alumast samt 3-Ele-Yagi unter den Arm geklemmt. Tags zuvor noch ein kleines Announcement gespottet - und dann gings los: mit 10 Watt im 144-MHz-SSB-Bereich gings wie das Brezelbacken - QSOs im gesamten norddeutschen Bereich bis Hildesheim. Odx des Tages war 656 km nach Lodz (SP) - in gemütlicher Klön-QSO-Qualität. Und auch Stettin war in Ortssenderqualität zu arbeiten. Der 4,5-Ah-Akku reichte für drei Stunden Betrieb.
hessenstein.jpg
Auf dem Pilsberg neben dem Hessenstein-Turm in JO54GH
hessenstein.jpg (160.91 KiB) 1807 mal betrachtet
Fazit: ich werde in absehbarer Zeit auch den Strezerberg DA/ND-033 aktivieren (den wohl eher auf 30 oder 40 m, weil mitten im Wald bringts UKW net so) - und dann habe ich auch eine Morsetaste dabei. Und auch die Höhen rund um den Bungsberg sind von hier aus beinahe fußläufig zu erreichen. Also es wird was kommen aus Schleswig-Holstein!

vy 73 de Michael DL9LBG

DK2RMP
Beiträge: 418
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 18:32
Wohnort: Brandenburg

Re: DA/ND-032 - Pilsberg/Hessenstein

Beitrag von DK2RMP » So 30. Mär 2014, 13:07

Schön auch mal was aus dem äußersten Norden zu hören!
Ein Forum lebt von den Beiträgen seiner Mitglieder

Benutzeravatar
dl4mfm
Administrator
Beiträge: 1058
Registriert: So 29. Aug 2010, 12:31
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: DA/ND-032 - Pilsberg/Hessenstein

Beitrag von dl4mfm » So 30. Mär 2014, 21:25

Sehr cool. Hoffe wir hören uns mal S2S auf 2m .... 73 de Mario (Dienstag ist NAC ;) )

Benutzeravatar
DL4TO
Beiträge: 152
Registriert: Di 15. Okt 2013, 15:40
Wohnort: Bruchköbel, JO40LE

Re: DA/ND-032 - Pilsberg/Hessenstein

Beitrag von DL4TO » Mo 31. Mär 2014, 15:55

Hallo Michael,

ein toller Bericht; ...gab´s auch Pils auf dem Pilsberg?
Freue mich auf die kommenden QSO´s auf KW, auf UKW müssten schon die Super-Super-Condx herrschen, wenn´s zwischen Süddeutschland und dem hohen Norden mit kleiner Ausrüstung klappen sollte.

Viele Grüße aus dem Schwabenland
Gerhard

DL9LBG
Beiträge: 5
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 17:35
Kontaktdaten:

Re: DA/ND-032 - Pilsberg/Hessenstein

Beitrag von DL9LBG » Mo 31. Mär 2014, 23:13

Pils gibts auch bei DA/ND-032 - am Fuße des "Berges" etwa 20 Meter tiefer lädt das "Forsthaus Hessenstein" zu einem "guten Fläschchen mit was drin" ein.

@Mario: Bei den derzeitigen heftigen Tropo-Bedingungen gar nicht mal so unwahrscheinlich, dass wir uns morgen im NAC (und wer da noch so alles seine Aktivität hat - PA, Westfalen, LY) hören werden. Und vielleicht am 26. April im Nord-Contest - da seid Ihr "Distrikt I-er" ja immer stark vertreten. Wenn das Wetter dann mitspielt, mach ich da vielleicht auch eine GMA-Aktion draus.

Benutzeravatar
dl1gww
Beiträge: 52
Registriert: Do 12. Apr 2012, 10:39

Re: DA/ND-032 - Pilsberg/Hessenstein

Beitrag von dl1gww » Di 1. Apr 2014, 12:09

Danke für den Bericht, Michael,

da ich gerade einen (LiFePo4 ?) Akku für den meinen 857 anschaffen möchte, ist für mich interessant, dass mit dem 4,5 Ah Bleigel immerhin 3 Stunden Betrieb möglich sind.
73 Wolfgang

DL9LBG
Beiträge: 5
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 17:35
Kontaktdaten:

Re: DA/ND-032 - Pilsberg/Hessenstein

Beitrag von DL9LBG » Di 1. Apr 2014, 19:22

@Wolfgang: Man muss in Betracht ziehen, dass der FT-857D schon beim Empfang rund 1 A "zieht". Ist halt ein Gerät für Mobilstromversorgung. Der FT-897 ist da schon etwas sparsamer im Stromverbrauch, weil der eben für Portabelisten gedacht ist. Aber wenn man sparsam arbeitet (10 Watt HF out, Sprachprozessor moderat anziehen, DSP komplett abschalten, Lautstärke nicht zu doll aufreißen oder gleich mit Kopfhörern arbeiten) und nicht pausenlos CQ ruft, kommt man 2 - 3 Stunden gut zurecht. FM-Klön verbietet sich natürlich von selbst - dafür kann man, wenn man's braucht, eine Handfunke daneben stellen. Sieht man alles im Bild: der eher würfelige Akku ist der mit 4,5 Ah, der etwas länglichere weiter vorne ist einer mit 2,1 Ah - den hatte ich als Reserve dabei, um ggf. ein QSO zu Ende führen zu können. Habe ich aber nicht gebraucht.

Man kann natürlich auch einen 7-Ah-Akku mitnehmen, tut sich von der Masse her beim Aufstieg auf den Hügel auch nicht soviel. Nur habe ich so einen Jonny noch nicht in meinem Fundus.

Antworten